Sakramente

Die Beziehung zwischen Gott und den Menschen ist von Worten und symbolischen Handlungen geprägt.

Das, was Jesus vor 2.000 Jahren gelehrt und bewirkt hat, wird in der Lebenswirklichkeit der Christen lebendig.

Mit den Sakramenten stellen wir im folgenden die wesentlichen Grundlagen des Glaubens vor.

 

Die Feier der Sakramente in unseren Gemeinden stellt ein wesentliches Zeichen zur Gemeinschaft mit Christus dar.

 

Die Sakramente als Station auf unserem katholischen Lebensweg.

 

Taufe 

Mit der Geburt beginnt ein neues Leben. In der Taufe beginnt diese Lebensgeschichte in unserer Kirche. Wie wird diese Geschichte weitergehen?

 

Eucharistie / Erstkommunion

Das einzigartige Zeichen oder die Einladung zur Mahlgemeinschaft mit Gott.

 

Firmung

Die Vollendung der mit der Taufe erwirkten Aufnahme in die Gemeinschaft der Christen.

 

Trauung

Der Beginn eines gemeinsamen Lebens in Gott.

 

Buße und Versöhnung

Auch in der Schuld können wir die liebende Nähe Gottes erfahren.

 

Krankensalbung

Jesus sucht die Gemeinschaft mit den Kranken und Schwachen. Der Tod nicht als Endpunkt sondern als Übergang zum ewigen Leben bei Gott.

 

Weihe

Wer ein Amt in der Kirche ausübt, hat einen besonderen Auftrag. Er lebt und handelt nach dem Vorbild Jesus Christi. Die Übertragung eines Amtes erfolgt daher durch ein Sakrament.