Kommunionweg 2021/2022

Horrem - Götzenkirchen - Neubottenbroich

 

 

Jesus -

Brot des Lebens

Licht der Welt

Freund und Helfer

zeige mir

die Freude des Lebens

 

 

 

 

Elternabend/
Informationabend

am 16. September 2021 um 20:00 Uhr in die Christus König Kirche ein.

 

Wir bitten um Voranmeldung

Themen des Abends sind:

  • Kennenlernen,
    Begegnung,
    Informationen rund um den Kurs,
    Erwartungen,
    Wünsche,
    Absprachen und
    Blick auf die aktuelle Lage.

Unterlagen

Vorläufiger Kursüberblick - Termine (unter Vorbehalt)

 

Anmeldeunterlagen

 

Elternbrief

 

Kinderanschreiben

 

Padlet - Medien - Bücher

 

Merkblatt - Infos zum Kommunionweg

 

Du hast Interesse an einer Sonntagszeitung für Kinder? Dann schau doch mal hier nach!

 

Du möchtest mehr über den kirchlichen Jahreskreis wissen - hier geht es lang! https://www.familien234.de

Zum Ende der Sommerferien trifft sich ein kleines Team, dass den Kurs inhaltlich vorbereitet. Sie haben Lust und Zeit mitzumachen? Dann melden Sie sich beiNatascha Kraus: natascha.kraus(at)horrem-sindorf.de

 

Auch im Kurs gibt es neben der Begleitung als Elternteil verschiedene Möglichkeiten.

Sie können Katechet*in werden und Gruppenstunden leiten oder im Organisationsteam mitwirken.

Wir freuen uns auf Sie!

 

Kommunion

Ein Brot nehmen. Das Brot zerteilen. Den anderen ansehen. Ihm ein Stück Brot in die Hand geben. Gemeinsam essen. Kommunion.


Ein Gespräch führen. Argumente austauschen. Einer anderen aufmerksam zuhören. Auch wenn mir seine Argumente nicht gefallen es dennoch für möglich halten: Sie könnte Recht haben. Kommunion. 

  • Spüren: Ohne den anderen ist die Welt eine andere Welt. Eine ärmere Welt. Kommunion. 
  • Merken: Die andere braucht Platz zum Atmen, Großwerden, Blühen. Kommunion.
  • Mitfühlen: Ein anderer ist traurig. Verzweifelt. Erschöpft. Stumm. Kommunion.
  • Sich freuen: Eine andere holt mich aus meinen dunklen Gedanken. Licht. Luft Liebe. Kommunion.

Die Perspektive des anderen einnehmen. Die Welt mit den Augen des anderen betrachten. Auf Seite gehen können. Vom Mittelpunkt in den Hintergrund treten. Einen anderen ins gute Licht rücken. Das ist Kommunion. Oder mit den Worten des Evangeliums vom Sonntag: Kommunion - das eigene Leben verlieren um es zu gewinnen.

 

Peter Otten