Kommunionweg 2020/2021

Horrem - Götzenkirchen - Neubottenbroich

 

 

Jesus -

Brot des Lebens

Licht der Welt

Freund und Helfer

zeige mir

die Freude des Lebens

 

 

Kommunionweg 2020/2021:

Am Freitag, den 11.9. findet zu drei verschiedenen Zeiten der begegnungstrreff für die Eltern der zukünftigen Kommunionkinder statt. Wenn Sie jemanden kennen oder ihr Kind einen Freund/Freundin hat, die ebenfalls gerne daran teilnehmen möchte,. dann kommen Sie doch zur gleichen Zeit. Gemeinsam werden wir bei den Treffen beraten, wie unter den jetzigen Bedingungen eine gelunge Kommunionvorbereitung starten kann.

 

Bitte melden Sie sich für das Treffen an. Ticktes finden Sie durch diesen Link oder weiter unten auf der Seite. Das Treffen wird online stattfinden! Wählen Sie die Zeit aus. Es finden Begegnungstreffen zu unterschiedlichen Zeiten 16:00 /18:00/20:00 Uhr statt. Wenn Sie sich angemeldet haben, dann erhalten Sie per Mail kurz vor der Veranstaltung einen Link von mir.

 

Das Formular für die Anmeldung der Kinder: Anmeldeformular 2021

Samstag, 19.9. um 16:00 Uhr in Christus König Eröffnung zum Kommunionweg - Wortgottesdienst - Anmeldung

 

·       Montag, 21. September Kirchenführung in Christus König

In zwei Gruppen die Kirchenführungen in Christus König stattfinden. (Termin musste wegen Chorbelegung verschoben werden) – Bitte melden Sie sich an!

15:30 Uhr - Anmeldung

17:00 Uhr - Anmeldung

 

Sonntag, 04. Oktober um 17:00 Uhr in Heilig Geist Schatz-Zeit Erntedankgottesdienst - Anmeldung

 

 

Bitte melden Sie sich und Ihr Kind zu den jeweiligen Veranstaltungen an. Die Datenbank wurde gewechselt, da Jesaja in Deutschland seinen Server hat. Wenn Sie sich einmal registriert haben, dann ist die Buchung auf Dauer leichter und ich kann Sie im Falle eines Ausfalls zeitnah informieren. Ebenso entfällt die Registrierung vor Ort und die Aktion kann einfacher beginnen.

 

Gesucht: Willkommens-/Ordnerdienst:

Für die Gottesdienstes während unserer Kommunionvorbereitung wird es wichtig sein, Empfangs- und Ordnerdienste zu bilden, da es sonst schwierig wird diese durchzuführen. Das bedeutet, dass man 30 min. vor Gottesdienstbeginn da ist und die Teilnehmer begrüßt und Ihnen einen Sitzplatz zuweist. Diese Nummer wird auf der Teilnehmerliste notiert und später verschlossen vier Wochen aufbewahrt.

Im Anschluss an den Gottesdienst sind die Ablageflächen der Kirchenbänke feucht abzuwischen. 

Was kommt nach den Herbstferien?

Jeden ersten (in Heilig Geist) und dritten Sonntag (Christus König) im Monat wird es eine Schatz-Zeit als Wortgottesdienst für Familien geben. Die Gottesdienste am Sonntagmorgen und Samstagnachmittag werden bis Weihnachten nicht für Familien gestaltet, da Sie zurzeit - auf Grund der Corona Auflagen voll belegt sind. 

Möchten Sie mit ihrem Kind im Seelsorgebereich eine Heilige Messe besuchen, bietet es sich an 20 Minuten vor Gottesdienst beginn da zu sein und sich vor Ort zu registrieren.

Im November werden wir in kleinen Gruppen die Sakramentenausstellung in Sindorf besuchen. Genauere Termine folgen noch.

 

Wie werden wir Kleingruppen bilden oder Kommuniongruppen?

Nach dem Konzept der letzten beiden Jahre, beginnt die intensive Kleingruppenarbeit im Januar. Dazu werden wir Katecheten und Katechetinnen aus Ihren Reihen suchen, die bereit sind im Pfarrzentrum eine Kleingruppe anzubieten. Am besten kommen dazu die Kinder aus der gleichen Klasse.

Alternativ können wir z.B. kleine Gruppen von Familien bilden, die in Impulsen zu Hause z.B. Brot backen können, Kerzen verzieren, Geschichten vorlesen, .... Und dazu uns alle zwei Wochen in der Kirche treffen an einem anderen Tag wie die Schatzzeit, um einen Impulsgottesdienst als Start oder Abschluss zu feiern. Kreative Ideen sind also noch im Fluss und freuen sich über Ergänzungen.

 

 

Ansprechpartner:

Natascha Kraus: natascha.kraus(at)horrem-sindorf.de

 

Kommunion - ein Text von Peter Otten

Ein Brot nehmen. Das Brot zerteilen. Den anderen ansehen. Ihm ein Stück Brot in die Hand geben. Gemeinsam essen. Kommunion.


Ein Gespräch führen. Argumente austauschen. Einer anderen aufmerksam zuhören. Auch wenn mir seine Argumente nicht gefallen es dennoch für möglich halten: Sie könnte Recht haben. Kommunion. 


Spüren: Ohne den anderen ist die Welt eine andere Welt. Eine ärmere Welt. Kommunion. 


Merken: Die andere braucht Platz zum Atmen, Großwerden, Blühen. Kommunion.


Mitfühlen: Ein anderer ist traurig. Verzweifelt. Erschöpft. Stumm. Kommunion.


Sich freuen: Eine andere holt mich aus meinen dunklen Gedanken. Licht. Luft Liebe. Kommunion.


Die Perspektive des anderen einnehmen. Die Welt mit den Augen des anderen betrachten. Auf Seite gehen können. Vom Mittelpunkt in den Hintergrund treten. Einen anderen ins gute Licht rücken. Das ist Kommunion. Oder mit den Worten des Evangeliums vom Sonntag: Kommunion - das eigene Leben verlieren um es zu gewinnen.