Gottesdienste

Dienstag, 18. Juni 2019
Frauenmesse
Ökum Friedensgebet
Mittwoch, 19. Juni 2019
Hl. Messe
Schulgottesdienst 3. Schulj. Ulrichschule
Schulgottesdienst 4. Schulj. Ulrichschule

Rund um die Kirchtürme

Förderkreis Musik jetzt im gesamten Seelsorgebereich

Professionelle Stimmbildung für Kinderchöre
4. Februar 2019; Andreas Holke

 

Im März 2018 beschlossen die Mitglieder des Förderkreises Musik an Christus König und St. Clemens das Tätigkeitsgebiet den geänderten pastoralen Gegebenheiten anzupassen und sich auf den Seelsorgebereich auszudehnen. „Das bedeutet, dass der Förderkreis fortan nicht mehr nur in gewohnter Weise in der Pfarrgemeinde Christus König, sondern auch in Götzenkirchen, Neubottenbroich und Sindorf fördernd tätig werden kann“, so der Vorsitzende des Förderkreises Norbert Trierweiler. Dem war ein schwieriger Prozess der Meinungsbildung vorangegangen, der im Herbst des vergangenen Jahres dann den Abschluss in der textlichen Anpassung der Satzung fand. Insbesondere wurde der neue Name festgelegt. Der Förderkreis nennt sich jetzt „Förderkreis Musik an St. Clemens und St. Ulrich“ .

 

Dem Förderkreis liegt die musikalische Förderung insbesondere der Kinderchöre am Herzen. So ermöglicht er in Horrem seit einigen Jahren den Chor-Kindern eine professionelle Stimmbildung, die ergänzend zur Chorprobe erfolgt. Die hierfür entstehenden Kosten trägt der Förderkreis. Finanziert werden die Aufwendungen des Vereins unter anderem durch Mitgliedsbeiträge und Spenden. Angedacht ist, auch die in Sindorf stattfindende Stimmbildung zukünftig zu finanzieren. Der Förderkreis würde sich deshalb über Mitgliederzuwachs auch aus Sindorf freuen. Die Mitgliedschaft ist aber nicht an die Zugehörigkeit zum Seelsorgebereich gebunden, so dass auch die Oma aus Bremen oder der Onkel aus Prüm Mitglied werden können. Mitglieder des Förderkreises erhalten zu den Veranstaltungen des Förderkreises vergünstigte Eintrittspreise.

 

Hervorgegangen ist der Förderkreis aus dem früheren Orgelbauverein der Pfarrgemeinde Christus-König. Nachdem dort die neue Orgel fertiggestellt war, wurde der Orgelbauverein mehr oder weniger überflüssig. Man war sich jedoch einig, dass die Kirchenmusik auch weiter gefördert werden sollte; denn Kirchenmusik ist als Teil der Verkündigung der christlichen Botschaft und zum Lobe Gottes wesentlicher Bestandteil des kirchlichen Lebens. So haben Kirchenmusik und Kirchenkonzerte eine gute Tradition. Deshalb entschloss man sich, den Förderkreis Musik ins Leben zu rufen, der seit nunmehr über 10 Jahren durch ideelle und finanzielle Unterstützung zu einem reichen und lebendigen kirchenmusikalischen Leben beigetragen hat.

Zurück