Gottesdienste

Donnerstag, 18. April 2019
Abendmahlfeier und Stille Kommunion
Abendmahlfeier und Stille Kommunion unter Mitwirkung des Chores Crashendo, anschl. Beichtmöglichkeit u. Stille Anbetung bis 22.00 Uhr
Feier der Abendmahlliturgie
Freitag, 19. April 2019
Kinderkreuzweg für Kleinkinder
Kinderkreuzweg für Schulkinder

Institutionelles Schutzkonzept

15. März 2019; Natascha Kraus

Der Seelsorgebereich Horrem-Sindorf hat im Januar 2019 nach einjähriger Erarbeitung mit allen Gruppen der Pfarreien, die in der Kinder- und Jugendpastoral tätig sind ein Institutionelles Schutzkonzept verabschiedet. Darüberhinaus wurde auch ein eigenes Schutzkonzept für die Kindertagesstätten erstellt, dass noch detaillierter auf die besonderen Bedürfnisse dieser intensiven Begleitung und Betreuung der Kinder eingeht. Die Erstellung ist eine Vorgabe der Präventionsordnung im Erzbistum Köln vom 01.05.2014.

 

Sie finden das umfangreiche Dokument hier als Download.

Das Konzept der Kindertagesstätten finden Sie im Kinderschutzkonzept der Kitas.

 

Uns sind Kinder und Jugendliche wichtig und oberstes Ziel ist es, dass junge Menschen sich in unseren Pfarrgemeinden sicher bewegen und aufwachsen können. Ihre Eltern und Bezugspersonen sollen sich auf uns verlassen können. Wir arbeiten daran, eine Grundhaltung und Kultur der Achtsamkeit zu etablieren und immer weiter zu verbessern.

 

Im Fall von Grenzverletzungen und Übergriffen regelt das Schutzkonzept ein verbindliches Vorgehen mit klaren Abläufen. Hier finden Sie eine Kontaktliste für Notfälle

 

Die Arbeit wird im Arbeitskreis Prävention begleitet und weiterentwickelt. Bei Fragen, Anregungen und Klärungsbedarf nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf!

Für den AK Prävention: Natascha Kraus, Hans-Gerd Wolfgarten, Jutta Fassen, Silke Bierth, Inge Mühltaler

Mail

 

Worauf sich Eltern und Familien bei uns verlassen können

Alle haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten, haben eine Präventionsschulung absolviert und je nach Kontakthäufigkeit ein erweitertes, polizeiliches Führungszeugnis eingereicht. Alle unterschreiben einen Verhaltenskodex, indem die Grundhaltungen aufgeführt sind. Weitere verbindliche Regeln, die für alle Mitarbeiter gelten, finden Sie im Institutionellen Schutzkonzept.

Datei-Anhänge:

Zurück